Announcement: Willkommen beim Schachverein 1947 Dormagen

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Dormagener Schachklubs.

Unsere Spielabende finden jeweils donnerstags statt.

Ab sofort wird in der Zeit von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr ein spezielles Kinderschachprogramm angeboten.

Von 18:00-19:30 Uhr treffen sich die Jugendlichen zu Training und Spiel, danach bis 23:00 Uhr die Erwachsenen und älteren Jugendlichen.

Neue schachbegeisterte Gesichter sind jederzeit herzlich eingeladen, denn für alle Neugierigen bietet unser Verein ab sofort auch eine “Schnuppermitgliedschaft” an. Diese dauert drei Monate und kostet insgesamt nur € 3,00. In dieser Zeit ist man dann vollwertiges Mitglied und kann ohne jegliche Verpflichtung testen, ob das Schachspielen im Verein Spaß macht. Wer hiernach einfach keine Lust oder keine Zeit mehr hat, braucht auch keine Kündigung zu schreiben, sondern seine “Schnuppermitgliedschaft” endet einfach.

Doch nun viel Spaß mit den hoffentlich informativen und ansprechenden Seiten unseres Vereins…

Posted in Vereinsleben

Weiterer Turniertermin steht fest

Endlich kann die Sommerpause, d.h. die Pause vom Schach im Vereinsheim, optimal geplant werden. Nachdem der Termin für Cologne Chess Days schon etwas länger fest steht, ist nun auch der Termin für das Longericher Sommer-Open bekannt gegeben worden. Vom 31.07.-02.08.2015 werden die schachlichen Klingen in Longerich gekreuzt. Ideal für alle, die sich auf die kommende Saison vorbereiten oder einfach nur ein schönes Schachturnier spielen wollen.

Posted in Vereinsleben

2. Runde Vereinsmeisterschaft

Ergebnisse der 2. Runde der Vereinsmeisterschaft :

Dahm-Kemper : 0-1

Falkenau-Foth : 0-1

Hörchens-Tendick : 1/2-1/2

Barth- Juntermanns : 1-0

Witte : spielfrei

In der 2. Runde gab es einen spannenden Wettkampf zwischen Bernd Dahm und Michael Kemper. Bernd Dahm spielt ja immer agressiv auf Sieg, was oft zu verwickelten Stellungen mit  vielen Kombinationen führt, die dann meist zum Vorteil für Ihn ausfallen. Auch diesmal gab es einen gefährlichen Angriff, der aber von Michael Kemper gut abgewehrt werden konnte. Eine feine Springerfesselung führte dann zu dem Verlust einer Leichtfigur von Bernd Dahm. Die Partie war zwar noch nicht endgültig gewonnen für Michael, aber durch logische Züge, die immer eine Drohung aufstellten und gleichzeitig die Verteidigung stärkten, konnte der Sieg erzwungen werden. Herzliche Glückwunsch. Diese Partie könnte man eventuell auch beim Schachtrainung vorführen.

Schachfreund Jörn Hörchens und Frank Tendick spielten auf etwa gleichen Niveau, das Spiel endete remis.

Herr Barth bestätigte in seinem Kampf gegen Herrn Peter Juntermanns seine aufsteigende Leistungskurve. Trotz heftiger Gegenwehr von Herrn Juntermanns konnte er einen Sieg verbuchen.

Jusua Falkenau spielt ja immer in einem individuellen, agressiven, riskanten Stil, der oft von Erfolg gekrönt ist. Unser Routinier Stefan Foth konnte sehr schnell die Schwachstellen dieser Spielweise ausnützen und die Partie gewinnen.

Posted in Vereinsmeisterschaft

Vereinspokal

Pokal Qualifikation 2015

Paarungsliste der 1. Runde
Teilnehmer Ergebnis
Wimmer,Jürgen -Dr. Schauerte,Karlheiz 1-0
Radostin,Yordan -Radev,Radostin 0-1
Kemper,Michael -Juntermanns,Peter 1-0
Witte,Marvin -Dr. Müller,Helmut 1-0
Hiby,Harald -Falkenau,JJosua ½-½

Posted in Pokalturnier

Krankheit, Karneval und knappe Niederlagen

In diesem Jahr war der Ramada-Cup in Brühl nicht das optimale Turnier für unsere Vereinsspieler. Horst Wegner konnte krankheitsbedingt überhaupt nicht teilnehmen. Yordan Radev wurde von der Grippe am ersten Spieltag erfasst und konnte das Turnier nicht weiterspielen. Schließlich musste auch Josua Falkenau den dritten Spieltag absagen.

Ob die anderen teilnehmenden Vereinsmitglieder hierdurch geschockt waren, wird im Nachhinein nicht mehr geklärt werden können. Allerdings fanden alle nicht zu Ihrer “Normalform”. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich in diesem Jahr (bislang) noch keiner für das Finale des Ramada-Cups qualifizieren konnte. Mit Jürgen Wimmer hat der Verein beim Turnier in Kassel aber noch ein heißes Eisen im Feuer.

Übrigens ging in der Gruppe E mit Fabian Kuhnt der Neffe des Jugendtrainers (Michael Kemper) an den Start. Ohne Vereinszugehörigkeit und auch ohne großartiges Training konnte er beachtliche 2,5 : 2,5 Punkte holen. Für alle anderen gilt zunächst einmal: Gute Besserung!!!
Ansonsten bleibt es bei der alten Weisheit, dass nach dem Turnier vor dem Turnier ist. In diesem Sinne kann es beim nächsten Mal, und ich bin mir sicher, dass dann wieder viele Vereinsmitglieder den Weg nach Brühl finden werden, nur besser werden. Mit dem entsprechenden Training kann jedenfalls spätestens nach Rosenmontag begonnen werden…

Posted in Vereinsleben

Ramada-Cup mit 7

Nicht sieben Zwerge, Geißlein oder Berge starten beim Ramada-Cup in Brühl, obwohl ja Karneval ist, sondern sieben Vereinsmitglieder wollen Ihr Können bei diesem schönen Turnier zeigen. In den vergangenen Jahren hat es immer mindestens ein Vereinsmitglied bis ins Finale geschafft. Dies müssen übrigens nicht immer nur die “Favoriten” in Ihrer jeweiligen Gruppe sein. Bei fünf Runden in drei Tagen ist immer einiges möglich.

Aber eine etwaige Teilnahme im Finale ist nicht das Wichtigste, sondern überhaupt in so kurzer Zeit fünf ernste Partien gegen in etwa gleich starke Spieler zu spielen, bringt jeden, der seine Partien danach analysiert, schachlich ein ganzes Stück weiter. Ich drücke allen Vereinsspielern, die teilnehmen jedenfalls die Daumen und werde hoffentlich von einigen besonders positiven Eindrücken berichten können.

Posted in Vereinsleben

Negativserie der 3. Mannschaft hält an

Wieder mußten Bretter bei der 3. Mannschaft freigelassen werden. Zum Auswärtsspiel in Euskirchen sagten nur 6 Spieler zu.

Somit war der Mannschaftskampf bereits nach 2 Niederlagen faktisch entschieden. Martin Blankenheim und Herbert Müller verbesserten mit ihren Remis das Ergebnis.

Einzig Yordan Radev entwickelt sich zum Punkte-Garant: Mit einem schönen Damenopfer holte er den dritten Punkt im dritten Spiel.

Alle Ergebnisse und die Tabelle

Posted in 3. Mannschaft, Vereinsleben