Announcement: Willkommen beim Schachverein 1947 Dormagen

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Dormagener Schachklubs.
Wir wünschen viel Spaß mit den hoffentlich informativen und ansprechenden Seiten unseres Vereins…

Posted in Vereinsleben

Harald Hiby qualifiziert sich für das Finale der Deutschen Amateurmeisterschaften

Mit fantastischen 4,5:0,5 Punkten wurde unser Vereinsvorsitzender Harald Hiby nicht nur Zweiter in der C-Gruppe des Ramada-Cup Turniers in Brühl, sondern hat sich damit auch für das Finale der Deutschen Amateurmeisterschaften in Halle qualifiziert. Da können wir alle herzlich gratulieren!!!

 

Insgesamt ist dies bereits der 5. Schachfreund aus unserem Verein, dem die Qualifikation für das Finale gelungen ist. In den Vorjahren waren bereits Jürgen Wimmer, Wolfgang Janßen, Josua Falkenau und Michael Kemper jeweils einmal beim Finale dabei.

Dies veranschaulicht recht deutlich, dass unser Verein inzwischen auch immer wieder überregional vertreten wird. Viele unserer Schachfreunde nutzen neben den Einsätzen in den Mannschaftskämpfen immer häufiger auch die Gelegenheit, an offenen Meisterschaften oder offenen Turnieren teilzunehmen. Damit kommt die gewonnene Wettkampfpraxis letztendlich auch wieder dem Verein zu Gute, wenn die entsprechenden Spieler die Vereinsfarben in den verschiedenen Ligen hochhalten.
Weiter so…

Posted in Vereinsleben

Unter dem Strich positiver Start beim Ramada-Cup in Brühl

Unsere 6 Schachfreunde, die beim Ramada-Cup in Brühl an den Start gegangen sind, haben am ersten Wettkampftag insgesamt eine positive Punktebilanz erspielt. Mit 7:5 Punkten ist ein ganz ordentlicher Start gelungen. Besonders unser Vereinsvorsitzender Harald Hiby konnte seinen beiden ersten Partie gewinnen.
Damit ist er in der Gruppe C natürlich ganz oben mit von der Partie und darf von der Qualifikation für das Finale träumen.

Aber auch Wolfgang Janßen und Michael Kemper liegen mit jeweils 1,5 Punkten noch aussichtsreich im Rennen. Es bleibt spannend und wir drücken unseren Teilnehmern beide Daumen für den weiteren Turnierverlauf.

Posted in Vereinsleben

Sie hat es wieder getan!

Unsere Erste Mannschaft ist einfach nicht zu stoppen. Bei den Schachfreunden aus Kalk-Deutz gab es einen 5,5:2,5 Auswärtssieg. Inzwischen bin ich mir ziemlich sicher, dass es eine solche Serie noch nicht gegeben hat. 21 Spiele ohne Niederlage in Folge zeugen auch von gewachsenem Selbstbewußtsein.

An Brett 1 konnte Jürgen Wimmer starkes Druckspiel gegen einen Doppelbauern auf der c-Linie entwickeln und gewann sehr souverän. Jörn Hörchens an Brett 7 opferte die Qualität, um einen schönen Angriff zu erhalten. Sein Läuferpaar und die beiden Bauern, die er für seinen Turm bekam, sicherten schließlich den Sieg. Horst Kemper gewann seine Partie an Brett 8, nachdem er in ein Endspiel mit einem gedeckten Freibauern abwickeln konnte. Danach zeigte er sichere Technik. Entsprechende Technik war von Mannschaftskapitän Michael Kemper an Brett 4 gefordert. Dort kam es zu einem Endspiel mit Springer gegen Läufer. Am Ende stellte sich heraus, dass der Springer stärker war als der Läufer und der Punkt ging an Dormagen. Darüberhinaus remisierten die Schachfreunde Frank Tendick (Brett 2), Thomas Spiekermann (Brett 3) und Stefan Foth (Brett 5) ihre Partien.

Bei noch vier zu spielenden Runden, führt die Erste Mannschaft nunmehr die Tabelle der Verbandsliga-Mitte an. Der Vorsprung beträgt drei Punkte und es ist durchaus möglich, dass die Erste Mannschaft sogar um den Aufstieg in die Regionalliga mitspielt…

Am 21.02.2016 sind die Schachfreunde aus Mülheim zu Gast bei uns. Neben der Tatsache, dass die Erste Mannschaft nichts zu verlieren hat, geht diese mit starkem Rückenwind in diese Begegnung.

Posted in Vereinsleben

Niederlage im Vierer-Pokal

Leider ist Dormagen aus dem Vierer-Pokal ausgeschieden. Bei den Schachfreunden von Hürth-Berrenrath setzte es eine 1:3 Niederlage. Es war sicherlich mehr drin, aber einige gute Stellungen wurden noch zum Remis “verdaddelt” oder gingen sogar verloren. So reichten die beiden Remis von Jörn Hörchens an Brett 2 und von Mannschaftskapitän Michael Kemper an Brett 1 nicht aus, um in die nächste Runde einziehen zu können.

Das Ausscheiden ist zwar sicherlich schade, aber der Blick geht auch schon wieder in Richtung der Mannschaftsmeisterschaften, wo am kommenden Wochenende ja schon die nächsten Herausforderungen warten…

Ach ja, beinahe hätte ich vergessen, dass es im Vierer-Pokal zu einer außergewöhnlichen Paarung gekommen ist. Tatsächlich saßen sich am Brett 4 des Wettkampfes die Schachfreunde Heinz Eßer und Heinz Eßer gegenüber. Dieser historische Moment wurde auch fototechnisch dokumentiert. Hier das entsprechende Bild:

Posted in Vereinsleben

Schnellschach Vereinsmeisterschaft 1. Runde

Bei reger Beteiligung wurde gestern die erste Runde der Schnellschach Vereinsmeisterschaft gespielt. Es gab etliche sehr spannende Partien. Hier der Tabellenendstand und die Einzelergebnisse Schnellschach VM (1-Kreuz-R5

Platz Teilnehmer Punkte
1. Tendick, Frank 4,0
Dahm, Bernd 4,0
3. Wimmer, Jürgen 3,5
4. Hiby, Harald 3,0
Janßen, Wolfgang 3,0
Barth, Volker 3,0
7. Foth, Stefan 2,5
8. Kemper, Michael 2,0
Kemper, Horst 2,0
Schott, Helmut 2,0
11. Eßer, Heinz 0,5
Breuer, Achim 0,5

 

Posted in Schnellschach-VM

3. Mannschaft sorgt für Spannung in Rodenkirchen

Einen spannenden Wettkampftag hatte die 3. Mannschaft heute in Rodenkirchen.

Da nur 7 Spieler zur Verfügung standen, lag die Mannschaft schon zu Beginn mit 0:1 zurück. Ernst Börgener nutzte in der Eröffnungsphase eine Unachtsamkeit und setzte seinen Gegner Matt. Alles wieder offen.

Martin Blankenheim konnte mit seinem Sieg die Niederlage an Brett 7 ausgleichen.

Julius Hamacher und Volker Barth hielten ihre Partien Remis.

Dann störte ein Handyklingeln die Konzentration. Nachden klar war, dass das Handy einem Dormagener Spieler gehörte, der seine Partie schon beendet hatte, einigten sich Mannschaftsführer und Wettkampfleiter, die offenen Partien zu Ende spielen zu lassen und den Vorfall im Spielbericht zu dokumentieren.

Achim Breuer gewann seine Partie, und das Remis von Heinz Esser sicherte den Mannschaftssieg – wenn das Handyklingeln nicht noch Konsequenzen hat.

Alle Ergebnisse und die Tabelle

Posted in 3. Mannschaft