Willkommen beim Schachverein 47 Bayer Dormagen

Um noch schneller und aktueller zu sein, haben wir auf ein WordPress Blogsystem umgestellt. Wir würden uns über Lob und Kritik sehr freuen, damit wir weiter an Verbesserungen arbeiten können. Besonders hinweisen möchten wir auf unsere Spielabende, die jeweils donnerstags stattfinden.

Ab sofort wird in der Zeit von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr ein spezielles Kinderschachprogramm angeboten.

Von 18:00-19:30 Uhr treffen sich die Jugendlichen zu Training und Spiel, danach bis 23:00 Uhr die Erwachsenen und älteren Jugendlichen.

Neue schachbegeisterte Gesichter sind jederzeit herzlich eingeladen, denn für alle Neugierigen bietet unser Verein ab sofort auch eine “Schnuppermitgliedschaft” an. Diese dauert drei Monate und kostet insgesamt nur € 3,00. In dieser Zeit ist man dann vollwertiges Mitglied und kann ohne jegliche Verpflichtung testen, ob das Schachspielen im Verein Spaß macht. Wer hiernach einfach keine Lust oder keine Zeit mehr hat, braucht auch keine Kündigung zu schreiben, sondern seine “Schnuppermitgliedschaft” endet einfach.

Doch nun viel Spaß mit den hoffentlich informativen und ansprechenden Seiten unseres Vereins…

Posted in Vereinsleben

Ramada-Cup 2014 / 2015 Update

In wenigen Tagen ist es so weit. Am 24.10. beginnt in Bad Soden die neue Saison der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft. Stand heute liegen für das erste Turnier bereits über 260 Anmeldungen vor. In den kommenden Monaten geht es weiter mit Turnieren in Magdeburg, Aalen, Hamburg, Köln-Brühl und Kassel.

Die Spieler aus unserem Verein sind – was die Anmeldungen angeht – noch recht zurückhaltend: Michael Kemper und Jürgen Wimmer sind in Köln-Brühl registriert, Jürgen Wimmer zusätzlich in Kassel.

Interessierte Vereinskollegen sollten mit Ihrer Turnierplanung nicht mehr allzu lange warten. Traditionell ‘droht’ im Dezember oder Januar ein Anmeldestopp für den Spielort Brühl. Es wäre doch klasse, wenn wir wie in den Vorjahren ein starkes Kontingent stellen könnten.

Hier noch einmal der Link zur Internetseite des Ramada-Cups.

Posted in Vereinsleben

Pokalturnier, Halbfinale

Gestern Abend wurde das Halbfinale unseres Pokalturniers ausgetragen. Es spielten:

Eßer - Janßen   0 – 1
Wimmer - Juntermanns   1 – 0

Für das Finale am 6.11.2014 wurde folgende Farbverteilung ausgelost: Wimmer - Janßen

Posted in Pokalturnier

Vereinsmeisterschaft Gruppe A, 8. Runde

Auch in der 8. Runde der Vereinsmeisterschaft gab es in der Gruppe A ein trostloses Bild. Von den 3 angesetzten Partien wurde lediglich eine im Wettkampf ausgetragen. Damit stieg die Anzahl der kampflosen Partien nun auf 11 von 24 Partien. Dies entspricht 46%.

Die Partie zwischen Frank Tendick und Stefan Spiekermann musste sogar mit 0-0 gewertet werden, da keiner der beiden Spieler anwesend war oder dem Turnierleiter eine Nachricht hinterlassen hatte. Hier die Ergebnisse in der Übersicht:

Runde 8     25.09.2014
Tendick  - St. Spiekermann 0 – 0 kl
Wimmer  - Hörchens  1 – 0
Jordanov Radev  - M. Kemper 0 – 1 kl

Der Tabellenstand ist nun wie folgt:

Tabelle nach der 8. Runde
Platz Gruppe A Partien Punkte
1. Jürgen Wimmer 8 6,5
2. Frank Tendick 8 4,0
3. Michael Kemper 7 4,0
4. Stefan Spiekermann 8 2,5
5. Jörn Hörchens 7 2,0
6. Jordanov Radev 8 2,0

Unser Turnierleiter Harald Hiby weist darauf hin, dass kampflose Partien noch nachgespielt werden können.

Posted in Vereinsmeisterschaft

Vereinsmeisterschaft Gruppe B, 7. Runde

Am 25.09. wurde in der Gruppe B die 7. Runde der Vereinsmeisterschaft gespielt.

Paarungsliste der 7. Runde
Tisch TNr Teilnehmer Punkte - TNr Teilnehmer Punkte Ergebnis
1 4. Schott,Helmut (4) - 16. Juntermanns,Pete (4) 1 - 0
2 14. Witte,Marvin (3) - 7. Dr. Müller,Helmu (3) 0 - 1
3 15. Eßer,Heinz (2) - 11. Hiby,Harald (½) 0 - 1
4 20. Wolff,Andreas (0) - 21. spielfrei (0) + - -

 

Der Kampf um die 2 Aufstiegsplätze in die A-Gruppe bleibt spannend. Nach seinem Sieg hat nun Helmut Schott die besten Karten in der Hand. Peter Juntermanns und Dr. Helmut Müller werden wohl nur noch um den zweiten Platz kämpfen können.

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde
Rang Teilnehmer TWZ S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Schott,Helmut 1879 3 4 0 5.0 24.5 17.50
2. Juntermanns,Peter 1471 3 2 2 4.0 27.0 13.25
3. Dr. Müller,Helmut 1813 3 2 2 4.0 26.5 13.50
4. Dr. Weber,Michael 1833 3 1 1 3.5 19.0 12.50
5. Witte,Marvin 1591 3 0 2 3.0 17.0 10.00
6. Barth,Volker 1636 2 1 2 2.5 21.0 10.00
7. Eßer,Heinz 1510 2 0 4 2.0 21.0 5.50
8. Hiby,Harald 1730 1 1 3 1.5 18.0 5.00
9. Breuer,Achim 1817 1 0 2 1.0 9.5 3.00
10. Falkenau,Josua 1288 1 0 1 1.0 8.0 3.50
11. Janßen,Wolfgang 1781 0 2 0 1.0 7.5 3.75
12. Wolff,Andreas 1145 1 0 1 1.0 6.5 3.50
13. Paris,Michael 2035 1 0 0 1.0 3.0 3.00
14. Radostin,Jordan 1200 0 1 0 0.5 3.5 1.75
15. Radostinova,Milen 1200 0 0 1 0.0 4.0 0.00
Posted in Vereinsmeisterschaft

5. Runde Blitz-Vereinsmeisterschaft

Endstand nach 9 Runden:

1. Dahm 8,0
2. M. Kemper 5,5
3. Foth 5,0
4. Y. Radev 4,5
5.-7. Dr. Müller 3,0
Dr. Schauerte 3,0
Janßen 3,0
8.-9. R. Radev 2,0
Schott 2,0
Posted in Blitz-VM

Erste Trainingseinheit von Jürgen Wimmer ein voller Erfolg

Unser Vereinsmitglied Jürgen Wimmer ist bekanntlich nicht nur ein starker Schachspieler, sondern versteht es auch auf unterhaltsame Art und Weise Schachwissen zu vermitteln. Der Start seiner dreiteiligen Trainingseinheit “Wendepunkte” war dann auch ein voller Erfolg. Eines sei hier bereits vorweggenomen: Man muss den ersten Teil nicht live miterlebt haben, um an den beiden noch folgenden Trainingseinheiten teilnehmen zu können. Jürgen Wimmer hat sein Training vielmehr so aufgebaut, dass jede Trainingseinheit unter dem Gesichtspunkt der “Wendepunkte” ein für sich auch abgeschlossenes Terrain behandelt.

Im ersten Teil wurde der Bereich der Eröffnung behandelt. Es ging aber nicht darum, den Teilnehmern eine konkrete Eröffnung beizubringen, ggf. sogar noch mit den letzten Neuerungen, sondern um Gesichtspunkte, die jeden einzelnen Schachspieler betreffen. Fragen wie: Welche Eröffnung/en passt/passen zu mir? Wie kann ich mir ein Eröffnungsrepertoire aufbauen? Wie arbeite ich effizient mit Schachbüchern, Schach-DVDs und Schachprogrammen in diesem Bereich? standen dabei im Vordergrund. Als Aufhänger benutzte Jürgen Wimmer seine eigenen Erfahrungen, um dann seine persönlichen Wendepunkte aufzuzeigen.

Vieles von dem, was Jürgen Wimmer für sich im Eröffnungsbereich umgesetzt hat, und damit sind keine konkreten Eröffnungen gemeint, kann fast jeder Schachspieler auch für seine eigenen Unternehmungen in dieser Spielphase umsetzen. Das Training hat damit für jeden auch einen überaus praktischen Nutzen.

Jedenfalls sollten die beiden nächsten Trainingsabende am 16.10.2014 (Schwerpunkt Mittelspiel) und 13.11.2014 (Schwerpunkt Endspiel) ganz dick im Terminkaldender eingetragen werden. Die mit viel Akribie und Liebe zum Detail dargebotene Präsentation von Jürgen Wimmer, ist in ihrer Qualität, und hier spreche ich persönlich als ausgebildeter B-Trainer des Deutschen Schachbundes, kaum noch zu toppen. Schon jetzt hoffe ich darauf, im nächsten Jahr ähnliche Abende genießen zu dürfen. Eine ausreichende Teilnehmerzahl und eine entsprechende Resonanz bei den selbigen vorausgesetzt, dürften meiner Hoffnung Nahrung geben.

Jetzt sollten aber alle zunächst einmal den 16.10.2014, 19.30 Uhr, in ihrem Terminkalender dick rot markieren…

Posted in Vereinsleben