Kategorie Archiv: Schnellschach-VM

News von der Vereinsmeisterschaft im Schnellschach

Schnellschach-VM, Runde 1: Ergebniskorrektur

Dr. Karlheinz Schauerte wies mich freundlicherweise darauf hin, dass zwei seiner Ergebnisse falsch eingetragen wurden. Es muss heißen:

Breuer Dr. Schauerte 0 – 1   anstatt 0,5 – 0,5
Dr. Schauerte Eßer 0,5 – 0,5   anstatt 0 – 1

 

Achim Breuer und Heinz Eßer haben beide die Ergebniskorrektur bestätigt. Vielen Dank dafür!

Es ergibt sich demnach folgende korrigierte Tabelle:

Auch die Jahreswertung sieht nun anders aus:

Posted in Schnellschach-VM

Schnellschach-VM, Runde 1: Jürgen Wimmer nicht zu stoppen

Das neue Spieljahr wurde mit der ersten Runde der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft begonnen.

Überlegener Sieger wurde Jürgen Wimmer mit der Maximal-Ausbeute von 5 Punkten.

Den zweiten Platz erreichte Harald Hiby, vor Wolfgang Janßen und Peter Juntermanns auf dem geteilten dritten Platz.

Die beste Performance erreichte Heinz Eßer (+43), knapp vor Peter Juntermanns (+40).

In der Jahreswertung ergibt sich folgender Stand:

Posted in Schnellschach-VM

Schnellschach-Pokal: Geringe Teilnehmerzahl, Jürgen Wimmer gewinnt

Am letzten Donnerstag stand das Schnellschach-Pokalturnier auf dem Programm.

In den sieben Runden der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft konnten im Verlaufe des Jahres alle Mitspieler die notwendigen Punkte für die Qualifikation zum Pokalturnier sammeln. Die acht punktbesten Spieler sollten sich qualifizieren.

Nach der Ankündigung eines qualifizierten Spielers im Vorfeld zum Pokalturnier nicht antreten zu können und aus den Erfahrungen der letzten Jahre, gab es auf unserer Internetseite und an anderen Stellen – ok, es fehlten Funk und Fernsehen – diverse Hinweise, dass sich auch für Spieler, die nicht einen der ersten acht Plätze belegt hatten, das Kommen lohnen könnte.

Am Spieltag sah es dann so aus: Von den vorrangig qualifizierten Spielern waren mit Jürgen Wimmer, Volker Barth, Harald Hiby und Peter Juntermanns lediglich vier erschienen. Mit Stefan Foth und Achim Breuer konnte das Teilnehmerfeld ein wenig aufgefüllt werden, aber zwei Plätze blieben frei.

Die Ergebnisse:

Schnellschachpokal, Viertelfinale
Achim Breuer Stefan Foth 0 – 1
Volker Barth     1 – 0 kampflos
Peter Juntermanns Harald Hiby 0 – 1
Jürgen Wimmer     1 – 0 kampflos

 

Halbfinale
Volker Barth Stefan Foth 0 – 1
Harald Hiby Jürgen Wimmer 0 – 1

 

Spiel um Platz 3
Volker Barth Harald Hiby 1 – 0

 

Finale
Stefan Foth Jürgen Wimmer 0 – 1

 

Zum Schluss folgt die interne Auswertung des Turniers:

Posted in Schnellschach-VM

7. Runde Schnellschach-VM: Jürgen Wimmer gewinnt und wird Schnellschach-Vereinsmeister

Zur siebten Runde der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft traten zehn Vereinsmitglieder an, um in fünf Schnellschach-Partien die letzten Punkte für die Vereinsmeisterschaft und für die Teilnahme am Schnellschach-Pokal zu erzielen.

Deutlicher Sieger wurde Jürgen Wimmer, der alle seine Partien gewinnen konnte vor gleich fünf Spielern mit jeweils 3,0 Punkten: Horst Kemper, Wolfgang Janßen, Frank Tendick, Peter Juntermanns und Dr. Karlheinz Schauerte.

Die deutlichsten Verbessrungen ihrer Schnellschach-Wertungszahl erzielten Peter Juntermanns (+41 Punkte) und Dr. Karlheinz Schauerte (+31).

 

Mit den acht Punkten, die Jürgen Wimmer für seinen alleinigen Turniersieg erhielt, setzte er sich auch in der Jahreswertung von seinen Verfolgern ab und sicherte sich den Schnellschach-Vereinsmeistertitel 2017. 

Auf den weiteren Preisrängen folgen Frank Tendick auf Platz 2 und Horst Kemper auf Rang 3, der auf der Ziellinie noch an Volker Barth und Harald Hiby vorbeiziehen konnte.

Nur zur Erinnerung: Es fließen nur die besten 5 Ergebnisse eines Spielers in die Wertung ein.

Für den Schnellschach-Pokal haben sich die Spieler auf den Plätzen 1-8 qualifiziert, Bedingung für die Berücksichtigung bei der Auslosung ist aber, dass sie am Spieltag auch anwesend sind.

Von Michael Kemper haben wir gehört, dass er an dem relevanten Spielabend nicht dabei sein kann. Wenn es dabei bliebe, würde Stefan Foth als Neunter der Quali erster Nachrücker. 

Posted in Schnellschach-VM

6. Runde Schnellschach-VM: Dr. Müller Gedächtnis-Turnier

Vergangenen Donnerstag wurde im Rahmen der sechsten Runde der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft das Dr. Müller Gedächtnis-Turnier ausgerichtet.

Mit der für unseren Verein guten Teilnehmerzahl von 12 Spielern wurde dem Gedenken an unseren langjährigen Vereinspräsidenten und -freund ein ehrwürdiger Rahmen gesetzt.

Sportlich durchsetzen konnten sich am Ende Jürgen Wimmer als Sieger vor Horst Kemper und Frank Tendick auf den weiteren Podiums-Plätzen.

Spieler des Tages waren Dr. Karlheinz Schauerte und Achim Breuer mit Performanceverbesserungen von 44 bzw. 39 Punkten.

Nach dem 6. Spieltag sieht die Jahreswertung wie folgt aus:

Die Entscheidung, wer dieses Jahr den Vereinsmeistertitel im Schnellschach gewinnen wird, fällt erst am letzten Spieltag zwischen Frank Tendick und Jürgen Wimmer. Die übrigen Spieler kämpfen um die Qualifikationsplätze für den Schnellschach-Pokal.

Posted in Schnellschach-VM

5. Runde Schnellschach-VM: Ergebnisse und Tabellen

Der einzige Spieler ohne Niederlage aus den 5 Partien belegte in der 5. Runde der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft den 1. Platz: Jürgen Wimmer. 

Auf den beiden übrigen Podest-Plätzen kamen mit jeweils 3,5 Punkten (und damit einen vollen Punkt hinter dem Sieger) Michael Kemper und Johann Steiz ins Ziel.

Johann Steiz erspielte sich an diesem Abend ein Plus von 46 Punkten für seine Schnellschach-Wertungszahl. Hier landete Achim Breuer mit +24 auf dem zweiten Platz. 

Durch seinen Tagessieg hat sich Jürgen Wimmer auch wieder an die Spitze der Jahreswertung gesetzt, entschieden ist hier aber noch lange nichts.

Natürlich wurde auch die Schnellschach-Rangliste bereinigt und aktualisiert. Hier gilt es, das Augenmerk auf die 100. Turnierteilnahme von Volker Barth zu leiten. Herzlichen Glückwunsch!

Posted in Schnellschach-VM

4. Runde Schnellschach-VM

Die 4. Runde der Schnellschach-Vereinsmeisterschaft gewann Frank Tendick mit der Maximalausbeute von 5 Punkten aus 5 Partien. Herzlichen Glückwunsch!

Auf dem 2. Platz landete Jürgen Wimmer aufgrund seiner besseren Zweitwertung mit 4 Punkten.

Punktgleich ins Ziel kam Volker Barth, der mit seiner Performance-Verbesserung von 32 Spieler des Turniers wurde.

Mit seinem Tagessieg übernahm Frank Tendick nun auch die Führung in der Jahreswertung:

Posted in Schnellschach-VM