Autor Archiv: Achim Breuer

2. Mannschaft mit gutem Saisonstart

Unsere 2. Mannschaft war heute zum Saisonauftakt in der Bezirksklasse bei den Schachfreunden Bergisch-Gladbach 5 zu Gast. Obwohl mit einem Spieler weniger angereist, konnte Josua Falkenau (7) schon sehr schnell den Ausgleich herstellen und der Rest lief dann auch wie am Schnürchen. Ebenso gewinnen konnten Wolfgang Janssen (1), Achim Breuer (5), Volker Barth (6) und Heinz Eßer (8). Peter Juntermanns (4) steuerte ein Remis bei und so konnten wir mit einem 5,5 : 2,5, bzw. 18:13 nach neuer Wertung, zufrieden die Heimreise antreten.

Unser erstes Heimspiel ist am 7.10. gegen die starke Truppe von SV Erftstadt 2.

Posted in 2. Mannschaft

18. Oktober – Simultan mit Marcel Harff

Liebe Schachfreunde,
wir möchten jetzt schon einmal darauf hinweisen, dass sich der in Dormagen lebende Marcell Harff, der mit einer DWZ von 2389 und ELO von 2406, zur Zeit erfolgreich an seiner IM-Norm arbeitet, netterweise angeboten hat, gegen uns am 18. Oktober simultan anzutreten. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung. Eine Liste, in die man sich eintragen kann, wird noch ausgelegt.

Posted in Vereinsleben

Der Opa ist schuld!

Ich habe heute im Mannschaftskampf bei der SG Porz gegen eine junge Dame im zarten Alter von 10 Jahren verloren. Vorher kannte ich nur Hannah Montana, jetzt kenne ich aber auch Hannah Ramien! Wenn Ihr sie auch mal kennenlernen wollt, hier ist eine interessante ZDF-Reportage über sie:
https://www.zdf.de/kinder/stark/hannah-ein-stilles-spiel-100.html

Posted in 2. Mannschaft

Faszination Schach von Großmeister Sebastian Siebrecht

Das Schach wesentlich interessanter ist als vor der Playstation zu sitzen, beweist Großmeister Sebastion Siebrecht in der kommenden Woche im City Center Köln-Chorweiler. Das Programm, dass auf Kinder & Jugendliche zugeschnitten ist, läuft vom 7.3. bis 10.3.18 und bereits 24.400 Kinder haben es mit viel Freude und Interesse durchlaufen. Hier finden Sie weitere Informationen zu „Faszination Schach

Auch unser Verein bietet jeden Donnerstag ein Schachtraining für Kinder an. Sprechen Sie uns einfach an.

Posted in Jugendschach

2. Mannschaft ohne 4 verliert klar in Erftstadt

Ohne unsere vier Spitzenspieler hatten wir in Erftstadt keine echte Chance. Brett 1 freilassend rückten alle 3 Bretter nach oben und bekamen damit natürlich auch stärkere Gegner. Peter Juntermanns konnte zwar sehr schnell, nach nur 9 Zügen zum 1 : 1 ausgleichen, aber dann hagelte es Niederlagen. Lediglich Volker Barth konnte noch einen ganzen Punkt beisteuern:

Am Ende stand es also 6 : 2 für die starke Erftstädter 2. Mannschaft.

Mit diesem Ergebnis stehen wir nun im Mittelfeld der Bezirksliga West.

Posted in 2. Mannschaft

Außerirdisches Schach

Das auch Außerirdische Schach spielen können, bewies uns heute unser Besucher Michaelios Kempos vom Schachplaneten in der sizilianischen Galaxy. Mit Blitzgeschwindigkeit pünktlich um 12:00 Uhr zum Top-West-Fest angereist zeigte er mir, dass meine menschlichen Blitzfähigkeiten noch Lichtjahre von den seinen entfernt sind, obwohl ich ja auch schon mal außerirdisch spiele.

Posted in Vereinsleben

Faszination Schach

GM Vlastimil Hort - Achim BreuerDer 6. Februar 2010 sagt bestimmt spontan keinem etwas, aber mir schon. Das war der Tag an dem Schachgroßmeister Vlastimil Hort in der Rathaus Galerie in Dormagen simultan gegen etliche Spieler gleichzeitig antrat. Ich hatte seit meiner Schulzeit, bis dahin, 30 Jahre lang kein Schach mehr gespielt und wollte eigentlich nur zuschauen. Schachfreund Michael Kemper war es dann, der mich an einem freien Stuhl festschnallte, ins eiskalte Wasser springen und gegen den Großmeister antreten lies. Es kam natürlich wie es kommen musste, nach 20 Minuten durfte ich dem Großmeister als Erster die Hand zum Sieg reichen.

Das war aber nicht das Entscheidende, sondern in dem Moment habe ich die Faszination des Spiels wiederentdeckt und seit dem bin ich wieder im Schachverein.

Deshalb gilt mein Dank an dieser Stelle Vlastimil Hort und Michael Kemper!

Peter JuntermannsBei den Oster Open in Oberhausen durfte ich Herrn Hort wieder treffen und ob man nun wie er, das Turnier mit 6 Punkten gegen starke Konkurrenz gewinnt, oder mit 1,5 Punkten auf Rang 163 landet, die Faszination des Spiels ist dieselbe.

Peter Juntermanns aus unserem Verein, belegte mit 2,5 Punkten Rang 140.

Posted in Vereinsleben